Romantik pur: Die berühmteste Ruine der Welt

Schloss Heidelberg

SPRUDELNDE QUELLEN UND IHR NUTZEN: DAS HEIDELBERGER SCHLOSS AUS GEOLOGISCHEM BLICKWINKEL

„IST WASSER NUR ZUM WASCHEN DA?“

Symbol für Sonderführungskategorie „Wissen & Staunen“; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Schloss Heidelberg
Sonderführung: Wissen & Staunen
Referent: Heiner Grombein (UNESCO Geopark Vorortbegleiter) oder Dagi Keller (Dipl.-Geologin und UNESCO Geopark Rangerin)
Termin: Samstag, 10.03.2018, 15:00
Dauer: Eine Sonderführung dauert in der Regel 1,5 bis 2 Stunden

„Das Beste aber ist das Wasser“, schrieb schon der antike Dichter Pindar. In Heidelberg fanden die Bauherren trotz der Höhenlage der Burg gute Quellen vor. Die Führung im Schloss und zum Geotop im Schlossgraben zeigt, wie es im Lauf der Erdgeschichte dazu kam und wozu das Wasser diente – vom Waschen bis zur Wasserorgel. Das Schicksal des Hofnarren Perkeo zeigt allerdings, dass man beim Wassertrinken vorsichtig sein muss!

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Montag, 1. Januar 2018| 14:30 Uhr
Samstag, 10. März 2018| 15:00 Uhr
Donnerstag, 1. November 2018| 14:30 Uhr

Information und Anmeldung

Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21.6 58 88 - 0
Telefax +49(0)62 21.6 58 88-18
service@schloss-heidelberg.com

Treffpunkt und Kartenverkauf

Besucherzentrum

Preis

Erwachsene 6,00 €
Ermäßigte 3,00 €
zzgl. Schlosseintritt*

*Erwachsene 7,00 €, Ermäßigte 4,00 €, inkl. Bergbahn

Gruppen

Zusätzliche Führungen für Gruppen können vereinbart werden.

Hinweis

mit Verkostung der Schlossquelle