LES RUINES ROMANTIQUES LES PLUS CÉLÈBRES AU MONDE
Château de Heidelberg

dimanche, 4. octobre 2020

Château de Heidelberg | Visites guidées et visites spéciales „Europäischer Tag der Restaurierung“ am 11. Oktober mit Sonderführungen

Am 11. Oktober findet zum dritten Mal der „Europäische Tag der Restaurierung“ statt. An dem Aktionstag rund um das kulturelle Erbe geben Restauratorinnen und Restauratoren exklusive Einblicke in ihre Arbeit. Auch die Expertinnen und Experten der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg stellen aktuelle und bereits abgeschlossene Restaurierungsprojekte vor. In Schloss Heidelberg erfahren Besucherinnen und Besucher, wie sich Klimaschwankungen auf den Hochaltar in der Schlosskirche auswirken ‒ und welche konservatorischen Maßnahmen durchgeführt wurden und werden. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt, daher ist die Anmeldung beim Service-Center Schloss Heidelberg unter Telefon 062 21.6 58 88 0 unbedingt erforderlich. Alle Termine der teilnehmenden Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten finden sich auf dem Internetportal www.schloesser-und-gaerten.de. Für die Führungen gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln der Corona-Verordnung des Landes.

WAS TUN, WENN DIE FARBE AM HOCHALTAR ABBLÄTTERT?

Den Umgang mit dem kulturellen Erbe greifbar zu machen: Das ist das Ziel des europaweiten Tages der Restaurierung am 11. Oktober. Barbara Springmann beleuchtet in ihrer Sonderführung den Einfluss von Klimaschwankungen auf das Kunst- und Kulturgut. Am Beispiel des Hochaltars in der Kirche des Heidelberger Schlosses schildert sie die umfassenden Sicherungen und Ergänzungsarbeiten, die sie an der Farbfassung durchführte. Der über 300 Jahre alte barocke Hochaltar, der zu den wenigen original erhaltenen Stücken im Schloss zählt, wurde im letzten Jahr aufwendig restauriert. Außerdem informiert Springmann über die Ausbildung und den Beruf von Restauratorinnen und Restauratoren.

 

DIE REFERENTIN IM KURZPORTRÄT

Fachbereich Gemälde und polychrome Bildwerke

Nach ihrer Ausbildung zur Kirchenmalerin 1994 absolvierte Barbara Springmann ihr Vorpraktikum in der Staatsgalerie Stuttgart. Anschließend studierte sie von 2000 bis 2004 an der Kunstakademie Stuttgart und absolvierte 2005 und 2006 ein Volontariat im Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen. Seit 2006 ist sie als Restauratorin selbständig. Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg war sie mit Restaurierungsprojekten in Schloss Salem und Schloss Meersburg betraut.

 

 

SERVICE UND INFORMATION

Europäischer Tag der Restaurierung

Sonntag, 11. Oktober 2020

 

SONDERFÜHRUNG

Schloss Heidelberg

 

13.00 und 14.30 Uhr

Bloß nicht die Fassung verlieren!

Referentin: Dipl.-Rest. Barbara Springmann

Dauer: 1 Stunde

 

PREIS
Eintritt frei

 

HINWEIS

Die Teilnehmerzahl je Führung ist auf zehn Personen begrenzt, daher ist die Anmeldung im Service-Center Schloss Heidelberg unter Telefon +49(0)62 21.6 58 88 0 unbedingt erforderlich. Der Besuch und die Führungsteilnahme ist nur mit Mund-und-Nasenschutz möglich. Der Mindestabstand von zwei Metern ist einzuhalten. Im Eingangsbereich und in den Sanitäranlagen sind Desinfektions- und Händewaschmöglichkeiten vorhanden.

 

Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen.

 

Alle Termine der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg finden sich auf dem Internetportal www.schloesser-und-gaerten.de.

KONTAKT

Schlossverwaltung Heidelberg

Schlosshof 1

69117 Heidelberg

info@schloss-heidelberg.de

Telefon +49(0) 62 21.53 84 19

Download et Photos