Romantik pur: Die berühmteste Ruine der Welt

Schloss Heidelberg

Wir berichten über uns

Pressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten in Schloss Heidelberg aus den vergangenen Monaten.


44 Treffer
Schloss Heidelberg

Dienstag, 18. Juni 2019 | Führungen & Sonderführungen

Herausragende Architektur: Meisterwerke der Baukunst im Schlossensemble

Der Tag der Architektur am 25. Juni ist Anlass, auf ein Meisterwerk der Baukunst hinzuweisen: das Heidelberger Schloss, das zu den prominentesten Schlossbauten Europas gehört. Neue bauhistorische Forschungen zeigen die vielfältigen stilgeschichtlichen Bezüge der in Heidelberg tätigen Baumeister innerhalb Europas und bestätigen den außergewöhnlichen Rang des Renaissance-Ensembles, das seine französischen Vorbilder erkennen lässt. Eine Sonderführung der Staatlichen Schlösser und Gärten im Rahmen des Themenjahrs „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ nimmt die Besucher am Tag der Architektur mit auf eine „Architektonische Entdeckungstour“ durch die weltberühmte Schlossanlage.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss Favorite Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | und weitere

Montag, 17. Juni 2019 | Sonstige Veranstaltungen

Neunter Schlosserlebnistag zieht viele Menschen in die Schlösser des Landes

Kinder und Erwachsene auf Entdeckungstour in der Landesgeschichte und jede Menge entspannte Besucherinnen und Besucher in den Monumenten des Landes: Nach dem diesjährigen Schlosserlebnistag ziehen die Staatlichen Schlösser und Gärten wieder ein durchweg positives Fazit. Das Fest, das diesmal passend zum Themenjahr 2019 „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ unter dem Motto „À la française“ stand, lockte am gestrigen Sonntag viele Menschen in die Schlösser des Landes und genossen das lebendige Angebot.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 7. Juni 2019 | Allgemeines

Freundschaftsbändchen knüpfen und freien Eintritt erhalten – Aktion bis zum 2. Oktober

Freundschaftsbändchen als kleines Zeichen für die gute Beziehung zwischen Frankreich und Deutschland, geknüpft aus Bändern in den Landesfarben: Das ist die sommerliche Aktion der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zum Themenjahr „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten". In zahlreichen Monumenten liegt bis 2. Oktober Bastelmaterial bereit, aus dem sich die Besucherinnen und Besucher deutsch-französische Freundschaftsbändchen knüpfen können. Alle, die ein solches Bändchen in den Landesfarben am 14. Juli oder am 3. Oktober in einem der teilnehmenden Monument vorzeigen, erhalten freien Eintritt.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Freitag, 24. Mai 2019 | Sonstige Veranstaltungen

„Frankreich und der deutsche Südwesten“. Vortragsreihe wird fortgesetzt

Die Vortragsreihe zum aktuellen Themenjahr „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ der Staatlichen Schlösser und Gärten wird fortgesetzt: Am 28. Mai spricht Prof. Dr. Sven Externbrink über „Gelehrtenrepublik und Diplomatie. Ezechiel Spanheim, die Kurpfalz und der Hof des Sonnenkönigs“. Prof. Dr. Frieder Hepp beleuchtet in seinem Vortrag am 5. Juni die Verdienste von Charles de Graimberg als „Retter“ des Schlosses und Sammler des ersten Schlossmuseums. Die Vorträge finden im Ottheinrichsbau des Schlosses statt. Sie beginnen um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Mittwoch, 22. Mai 2019 | Allgemeines

SPERRUNG BURGWEG VOM 28. BIS 30. JANUAR

Der Burgweg, der Fußweg zum Schloss, der sich direkt neben der Talstation der Bergbahn am Kornmarkt befindet und zum Nordeingang der Schlossanlage führt, muss gesperrt werden: Grund dafür sind Baumfällarbeiten. Die Arbeiten finden von Montag, 28. bis Mittwoch, den 30. Januar statt. Das Schloss ist weiterhin über den „Kurzen Buckel“, über den Friesenberg sowie mit dem Bus-Shuttle ab Kornmarkt erreichbar.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Dienstag, 7. Mai 2019 | Führungen & Sonderführungen

Neu ausgestattet: das Zimmer des Grafen Charles de Graimberg im Gläsernen Saalbau

Charles de Graimberg, französischer Emigrant in Heidelberg am Beginn des 19. Jahrhunderts, hat sich die größten Verdienste um die Erhaltung der Schlossruine erworben. Er wohnte sogar dort, um das Schloss besser schützen zu können – denn die Ruine bot Baumaterial, das viele Begehrlichkeiten weckte. Sein Zimmer im Gläsernen Saalbau passiert man bei allen Führungen im Schloss. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg statten es derzeit neu aus: Eine dauerhafte Inszenierung wird Charles de Graimberg als Persönlichkeit neu sichtbar machen. „Die Bedeutung, die dieser Pionier der Schloss-Denkmalpflege für den Ruhm von Schloss Heidelberg hatte, lässt sich kaum hoch genug ansetzen“, erklärt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg anlässlich der Präsentation des neu eingerichteten Raumes.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Montag, 29. April 2019 | Führungen & Sonderführungen

„Die französische Option“ – neue Sonderführung zum Themenjahr 2017

Das Heidelberger Schloss ist ein Meisterwerk der Baukunst, das zu den prominentesten Schlossbauten Europas mit vielfältigen stilgeschichtlichen Bezügen gehört. Das außergewöhnliche Renaissance-Ensemble lässt insbesondere seine französischen Vorbilder erkennen: Die Architektur orientiert sich am Nachbarn. Daran knüpft die neue Sonderführung „Die französische Option. Von Ludwig V. bis Karl Ludwig“ an, die am 5. Mai stattfindet – eine weitere Führungspremiere der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im Rahmen des Themenjahrs 2019 „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“.

Detailansicht
Schloss Heidelberg

Dienstag, 23. April 2019 | Sonstige Veranstaltungen

„Frankreich und der deutsche Südwesten“. Vortragsreihe zum Jahresthema startet

Ein Höhepunkt des aktuellen Themenjahrs „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ der Staatlichen Schlösser und Gärten ist eine hochkarätig besetzte Vortragsreihe zu den französisch-kurpfälzischen Beziehungen über die Jahrhunderte. Sie startet am 9. Mai mit dem Vortrag von Prof. Dr. Susan Richter zum Thema: „Grusel und Revolution. Pfälzische Reisende in Pariser Katakomben während der Revolutionsjahre“. Fortgesetzt wird die Reihe noch im Mai: Am 28. 5. spricht Prof. Dr. Sven Externbrink über „Gelehrtenrepublik und Diplomatie. Ezechiel Spanheim, die Kurpfalz und der Hof des Sonnenkönigs“. Die Vorträge im Ottheinrichsbau des Schlosses beginnen um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Detailansicht