Bypass Repeated Content

LES RUINES ROMANTIQUES LES PLUS CÉLÈBRES AU MONDE

Château de Heidelberg

vendredi, 18. octobre 2019

Château de Heidelberg | Autres manifestations

Schlosserlebnis für alle: „Tag des Sehens und Hörens“ am 27. Oktober

Die Schönheit eines historischen Monuments wie Schloss Heidelberg zu erleben – das ist ein Recht, das allen Menschen uneingeschränkt zusteht. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg arbeiten daran, um auch für Menschen mit Einschränkungen das Schlosserlebnis weitgehend zu öffnen. Zur Präsentation der Angebote für Gäste mit Seh- oder Hörbehinderung laden die Staatlichen Schlösser und Gärten jetzt mit Unterstützung des Badischen Blinden- und Sehbehindertenvereins zu einem „Tag des Sehens und Hörens“ ins Schloss. Am Sonntag, den 27. Oktober erhält man Informationen zu Inklusionsführungen und kann Kurzführungen ausprobieren, die sich an Menschen mit eingeschränktem Seh- und Hörvermögen richten. Der Tag bietet auch ein Programm für Kinder. Wegen der begrenzten Plätze bei den Führungen wird um Voranmeldung unter Tel. 06221.65888-0 gebeten.

TAG DES SEHENS UND HÖRENS

Inklusion steht bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg im Fokus: „Es ist eine unserer zentralen Aufgaben, die Monumente des Landes für alle Menschen uneingeschränkt zugänglich zu machen“, erklärt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Die Bemühungen sind vielfältig, mit denen die historischen Bauten und Anlagen für Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen erschlossen werden. Zum ersten Mal findet jetzt in Schloss Heidelberg ein „Tag des Sehens und Hörens“ statt. Am Sonntag, den 27. Oktober stellen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Service Center Heidelberg und mit Unterstützung des Badischen Blinden- und Sehbehindertenvereins ihr Programmangebot im Bereich der Inklusionsführungen vor. Von 13 bis 16 Uhr werden im Königssaal des Schlosses Informationen zum Konzept der Barrierefreiheit und Inklusion im Schloss präsentiert. Die Gäste können außerdem an Kurzführungen teilnehmen, die sich besonders an Menschen mit eingeschränktem Seh- und Hörvermögen richten. Besucher und Besucherinnen, die problemlos hören oder sehen können, haben die Möglichkeit, etwa mit speziellen Brillen und Ohrenstöpseln diese Situation nachzuempfinden. Auch Kinder sind zum Tag des Sehens und Hörens eingeladen: Sie können bei märchenhaften Geschichten von Rittern und Prinzessinnen aktiv werden und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen – das kann man auch mit verbundenen Augen!

 

INKLUSION ALS HERAUSFORDERUNG

Das kulturelle Erbe des Landes möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen – das ist eine zentrale Aufgabe der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Die komplexe Situation in einem historischen Bauwerk wie dem Heidelberger Schloss macht viele differenzierte und kleine Lösungsansätze notwendig. Rollstuhlgerechte Toilettenanlagen sind ein grundlegendes Element des Besucherangebotes. Die Staatlichen Schlösser und Gärten haben vor allem auch ein differenziertes Führungsangebot entwickelt: Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität gibt es „Easy-Going-Touren“ – unterwegs im Schloss auf einfach begehbaren Wegen. Ergänzt wird das Angebot durch Führungen in leichter Sprache. Führungen für sehbehinderte oder blinde Menschen setzen Tastmodelle ein. Für hörgeschädigte Menschen ist seit mehreren Jahren eine mobile Funkanlage im Einsatz. Sie überträgt das gesprochene Wort über einen Funkempfänger mit angeschlossener Induktionsschlinge direkt ins Hörgerät oder Cochlear-Implantat. „Mit dem ‚Tag des Sehens und Hörens‘ können wir jetzt das Führungsprogramm für Gäste mit Seh- oder Hörbehinderung kompakt und detailliert präsentieren“, erläutert Geschäftsführer Michael Hörrmann. „Und es ist eine gute Gelegenheit zu zeigen, wie sehr sich unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor Ort engagieren.“

 

Service

TAG DES SEHENS UND HÖRENS

 

TERMIN

Sonntag, 27. Oktober, 13 bis 16 Uhr

 

ORT

Treffpunkt: Königssaal

 

PROGRAMM

13 Uhr             Begrüßung der Gäste und Erklärung des Ablaufs des Aktionsnachmittags im Königssaal

Informationsstand zu allen Inklusionsangeboten des Schlosses Heidelbergs

13:30 Uhr        „Schnupperkurs“ im Ottheinrichsbau für die speziellen Bedürfnisse

13:30 Uhr        Kinderprogramm im Königssaal

14:45 Uhr        „Schnupperkurs“ im Ottheinrichsbau für die speziellen Bedürfnisse

15:30 Uhr        Erfahrungsaustausch und Abschluss im Königssaal

16 Uhr             Ende

 

PREIS

Die Führungen selbst sind kostenfrei; es muss jedoch das Schlossticket erworben werden:

Erwachsene 8,00 € / Ermäßigte 4,00 € (u. a. für Personen ab einem Grad der Behinderung von 50 [mit Ausweis])

Kostenfrei sind u. a. eingetragene Begleitpersonen von Personen mit Behinderung

 

HINWEIS

Da die Teilnehmerzahl bei den Führungen begrenzt ist, wird um Voranmeldung bis zum 25. Oktober gebeten:

Service Center Schloss Heidelberg

+49(0)62 21.65 88 80

service@schloss-heidelberg.com

 

WEITERE INFORMATIONEN
Schloss Heidelberg

69117 Heidelberg

Telefon 0 6221.53 84 - 0

info@schloss-heidelberg.de

Download et Photos

Crédit photo

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Günther Bayerl

Charactéristiques techniques

JPG, 2600x1735 Pxl, 1 dpi, 1.24 Mo