Truly romantic: the world-famous ruins
Heidelberg Palace

Thursday, 17 September 2020

Heidelberg Palace | Other Stadt – Schloss – Buch: Gemeinsames Lesen im Schloss

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr kommt das Veranstaltungsformat „Shared Reading“ wieder in die ehemalige Residenz der Kurfürsten. Kein Ort in Heidelberg könnte geeigneter sein: Die romantische Ruine inspirierte unzählige Künstler – insbesondere Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe, Joseph von Eichendorff oder Friedrich Hölderlin. Dieser Dichter, der im März seinen 250. Geburtstag hatte, steht diesmal im Mittelpunkt des Literaturprojektes. „Shared Reading“ findet am 26. September an drei Orten im Schloss statt. Die Veranstaltung, eine Kooperation der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit dem Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V., beginnt um 14.30 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Wegen der begrenzten Plätze ist eine vorherige Anmeldung unter heidelberg@shared-reading.de notwendig.

LITERATURERLEBNIS SCHLOSS

Schloss Heidelberg ist als Location für hochkarätige kulturelle Veranstaltungen überregional bekannt. Nun kommt das erfolgreiche Literaturprojekt ‚Shared Reading‘ ein weiteres Mal in die ehemalige kurfürstliche Residenz. Die am 26. September stattfindenden Lesungen im Apothekerturm, im Gläsernen Saalbau und im Ottheinrichsbau orientieren sich in ihrem Inhalt diesmal am 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin, der mit Heidelberg eng verbunden war. In 90 Minuten lesen alle, die teilnehmen, gemeinsam eine Kurzerzählung und ein Gedicht des berühmten Lyrikers. In der Begegnung mit seinen Texten können Gedanken und Gefühle der Zuhörenden zur Sprache kommen.

 

EIN JUNGER DICHTER ENTDECKT DIE „LÄNDLICHSCHÖNSTE“ STADT

Mehrere Besuche inspirierten Friedrich Hölderlin zu einem seiner berühmtesten Gedichte: „Heidelberg“: Über den ersten Besuch 1788 berichtete der Achtzehnjährige in einem Brief an die Mutter: „Die Stadt gefiel mir außerordentlich wohl. Die Lage ist so schön, als man sich je eine denken kan. Auf beiden Seiten und am Rüken der Stadt steigen steile waldichte Berge empor, und auf diesen steht das alte, ehrwürdige Schloß.“ Zum zweiten Mal kam Hölderlin sieben Jahre später durch Heidelberg, im Juni 1795, nachdem er die Universität Jena verlassen hatte. 1801 veröffentlichte Friedrich Hölderlin seine berühmte Ode. In zwei Strophen setzt er der „schicksalskundigen Burg“ ein ewiges Denkmal: „Aber schwer in das Thal hing die gigantische, / Schicksalskundige Burg nieder bis auf den Grund, / Von den Wettern zerrissen. Doch die ewige Sonne goß / Ihr verjüngendes Licht über das alternde / Riesenbild, und umher grünte lebendiger

Epheu; freundliche Wälder / Rauschten über die Burg herab.“

 

DAS KONZEPT DES „GETEILTEN LESENS“

Heidelberg ist „UNESCO City of Literature“. Durch das Projekt „Shared Reading“ ist ein Netzwerk von Gruppen entstanden, die dazu einladen, Literatur gemeinsam zu lesen. Das Leseformat stammt eigentlich aus Großbritannien und verbindet Literatur und Begegnung miteinander. Das gemeinsame Lesen verbindet die Menschen und regt den Austausch über die Texte an, unabhängig von Bildung und sozialem Hintergrund. Seit 2018 setzt der Karlstorbahnhof e.V. zusammen mit der Berliner Initiative „Literarische Unternehmungen“ das Konzept in Heidelberg um. Ausgebildete Lesemoderatorinnen und -moderatoren wählen die Literatur aus und führen die Lesungen an den unterschiedlichsten privaten und öffentlichen Orten der Stadt durch: in Kulturinstitutionen, Buchhandlungen, Jugendzentren, Vereinen, Altersheimen und auch in Schloss Heidelberg. Unterstützt wird das Shared-Reading-Projekt von der Robert-Bosch-Stiftung und der Stadt Heidelberg/Unesco City of Literature.

 

SERVICE
Stadt – Schloss – Buch

Literaturevent SHARED READING

 

ORT

Schloss Heidelberg

 

TERMIN

Samstag, 26. September 2020, 14.30 Uhr

 

PREIS

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Bitte beachten

Damit die coronabedingten Abstandsregeln in den großzügigen Räumen eingehalten werden, dürfen pro Saal 12 Personen teilnehmen. Bitte Mund- und Nasenschutz mitbringen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter heidelberg@shared-reading.de nötig. Es erfolgt eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Mit Teilnahmebestätigung kann am Veranstaltungstag auch die Bergbahn kostenfrei für die Fahrt von der Altstadt zum Schloss und zurück genutzt werden.

 

Anmeldung (wegen begrenzter Plätze unbedingt erforderlich)

heidelberg@shared-reading.de

 

Die Veranstaltung „Shared Reading“ im Schloss Heidelberg findet in Kooperation mit dem Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. und der Shared Reading gGmbH iG statt.

 

KONTAKT

Schlossverwaltung Heidelberg

Schlosshof 1

69117 Heidelberg

info@schloss-heidelberg.de

+49(0) 62 21.53 84 19

Download and images