HÖHEPUNKTE DER SCHLOSSGESCHICHTE DIE SCHÖNSTE RUINE: EIN RUNDGANG ZUR ARCHITEKTUR

Symbol für Sonderführungskategorie „Wissen & Staunen“
Schloss Heidelberg
Sonderführung: Wissen & Staunen
Referent: Dr. Barbara Clemens, Dr. Christoph Bühler, Heide Roth-Bühler oder July Sjöberg
Termin: Sonntag, 24.04.2022, 14:30
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört, wurde Schloss Heidelberg schließlich dem Verfall preisgegeben. Erst im 19. Jahrhundert begann man, die monumentale Ruine wert zu schätzen. Die „Rettung“ der Ruine, historistische Eingriffe, aktuelle Baumaßnahmen: Der Umgang mit dem Schloss über die Jahrhunderte steht im Vordergrund bei diesem Rundgang.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Sonntag, 24. April 2022 | 14:30 Uhr
Sonntag, 14. August 2022 | 14:30 Uhr
Sonntag, 23. Oktober 2022 | 14:30 Uhr

Adresse

Schloss Heidelberg
Schlosshof 1
69117 Heidelberg

Information und Anmeldung

Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Schlosshof 1
69117 Heidelberg

Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 0
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88 18
service@schloss-heidelberg.com

Kartenverkauf

Besucherzentrum (Tickets können auch im Vorverkauf vor Ort erworben werden)

Treffpunkt

Besucherzentrum

Dauer

1,5 bis 2 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 20 Personen

Preis

Erwachsene 9,00 € (zuzüglich 9,00 € Schlossticket)
Ermäßigte 6,00 € (zuzüglich 4,50 € Schlossticket)
 

Das Schlossticket ist an der Bergstation oder an der Schlosskasse erhältlich. Es beinhaltet:

  • die Hin- und Rückfahrt mit der Bergbahn zum Schloss
  • den Schlosshofeintritt
  • die Besichtigung des Großen Fasses
  • den Eintritt in das Deutsche Apothekenmuseum

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Mindestpauschale bis 20 Personen 162,00 €, jede weitere Person bis maximal 30 Personen Erwachsene 8,10 €, Ermäßigte 6,00 €; zuzüglich Schlossticket.

Hinweis

Festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 2Gplus-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweisdokument im Original vorgelegt werden, um die Identität überprüfen zu können.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt die Maskenpflicht, sobald der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. In Innenbereichen mit Maskenpflicht müssen Personen ab 18 Jahren eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) tragen. 
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.