Dienstag, 1. Dezember 2015

Schloss Heidelberg | Feste & Märkte SCHLOSSWEIHNACHT VOM 3. BIS 15. DEZEMBER

Die „Schlossweihnacht“ auf den Mauern von Schloss Heidelberg mit ihrer grandiosen Panoramasicht über Stadt und Neckartal hat sich längst zum beliebten Advents-Highlight auf dem Schloss entwickelt. Rechtzeitig vor dem Start des Adventsmarktes legen die Beteiligten ein Verkehrskonzept vor, um die schwierige Park- und Anfahrtssituation in den Griff zu bekommen. Im Mittelpunkt steht die Bergbahn mit vergünstigten Tickets – und die Vernunft der Besucherinnen und Besucher der „Schlossweihnacht“.

„Schlossweihnacht“ – in diesem Jahr mit gemeinsamem Verkehrskonzept

Die „Schlossweihnacht“ auf den Mauern von Schloss Heidelberg mit ihrer grandiosen Panoramasicht über Stadt und Neckartal hat sich längst zum beliebten Advents-Highlight auf dem Schloss entwickelt. Rechtzeitig vor dem Start des Adventsmarktes legen die Beteiligten ein Verkehrskonzept vor, um die schwierige Park- und Anfahrtssituation in den Griff zu bekommen. Im Mittelpunkt steht die Bergbahn mit vergünstigten Tickets – und die Vernunft der Besucherinnen und Besucher der „Schlossweihnacht“.

ERFOLGREICHE SCHLOSSWEIHNACHT MIT KEHRSEITE
Was anfänglich fast ein Geheimtipp war, hat sich längst zum Besuchermagneten entwickelt. „2014 war unsere Schlossweihnacht auf den Mauern extrem gut angenommen“, erklärt Michael Bös, der Leiter der Schlossverwaltung – was gut für die Stimmung unter den Gästen und noch besser für die Zufriedenheit der Aussteller und Veranstalter ist, verkehrstechnisch aber in der besonderen Situation am Schlossberg ein Problem wurde. Verstopfte Straßen und bei Weitem überlastete Parkplätze waren die Kehrseite des Erfolgs der „Schlossweihnacht“.

GEMEINSAMES VERKEHRSKONZEPT ALLER BETEILIGTER
Für 2015 haben sich Vertreter der Stadt Heidelberg, der Polizei, der Rettungsdienste und der Staatlichen Schlösser und Gärten zusammengesetzt und beraten, wie man die Situation verbessern kann. Ergebnis ist ein gemeinsames Verkehrskonzept. Es basiert auf verstärkter Information, auf Zufahrtsbeschränkungen an Wochenenden, darauf, bereits jetzt schon vorhandene Halteverbotsbereiche deutlicher kenntlich zu machen und auf den Einsatz von Sicherheitsmitarbeitern auf den kritischen Straßenabschnitten. „Unser Trumpf ist die Bergbahn“, erklärt Michael Bös. Sie wird in der Zeit der Schlossweihnacht bereits ab 16 Uhr günstigere Tickets anbieten – und zwar im gesamten Zeitraum vom 3. bis 15.12.2015. „Damit gelingt es uns hoffentlich, die Autofahrer vom Auto in die Bahn zu locken.“ Man appelliere daher an alle Gäste, den Besuch der „Schlossweihnacht“ ohne Auto zu planen.

BESONDERES PROGRAMM AM NIKOLAUSTAG
Nicht nur für Kinder ist schon die Anreise ein stimmungsvolles Vergnügen: Die Bergbahn hoch zum Schloss ist über 100 Jahre alt und die Fahrt aus der Altstadt über die erstaunlich steilen Gleise sind immer wieder ein Erlebnis. Am Nikolaustag, dem 6.Dezember, hat die Schlossweihnacht ein besonders vielfältiges Angebot für Kinder und Familien: Um 12 Uhr beginnt die „Weihnachtsbastelei“ – und ab 18 Uhr ist der Nikolaus persönlich auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Auch an den anderen Schlossweihnacht-Tagen gibt es Programm: An zwei Samstagen, am 5. und am 12. Dezember, erfahren Kinder und Erwachsene bei einer Kostümführung für die ganze Familie, wie der Alltag der Heidelberger Schlossbewohner vor mehreren Jahrhunderten aussah. Die Führung mit dem Titel „Das Leben bei Hofe“ beginnt jeweils um 14.30 Uhr. Ebenfalls an den beiden Samstagen 5. und 12.12. findet das schon traditionelle Weihnachtskonzert in der Kapelle des Schlosses statt. Auf dem Programm stehen Werke für Trompete und Orgel, Beginn ist jeweils um 18.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Alle Informationen zur „Schlossweihnacht“ und zu weiteren Führungen stehen im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten unter <link http: www.schloss-heidelberg.de>www.schloss-heidelberg.de.

SERVICE
SCHLOSSWEIHNACHT
Donnerstag, 3. 12 bis Dienstag, 15. 12.

Programm am Nikolaustag, Sonntag, 6. Dezember

12.00 bis 16.00 Uhr
WEIHNACHTSBASTELEI FÜR KINDER
Schöne Geschenke für Mama, Papa, Oma und Opa? Oder eine tolle Weihnachtsdeko fürs eigene Kinderzimmer? Beim gemeinsamen Basteln sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kinder mit Schlossticket dürfen ohne zusätzliche Kosten mitbasteln.
Anmeldung (erforderlich) unter Telefon + 49(0)6221.65 888-0

14.30 Uhr THEMENFÜHRUNG
„Wer hat hier die Hosen an? Frauenschicksale im Hause Wittelsbach"
Erwachsene: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €
Anmeldung (erforderlich) unter Telefon + 49(0)6221.65 888-0

16.00 Uhr NIKOLAUSFÜHRUNG FÜR KINDER UND ERWACHSENE
Am Nikolaustag kann man in Schloss Heidelberg Gestalten wie aus dem Märchen treffen. Eine Hofdame oder eine Magd geleitet durch verborgene Gänge und strahlende Paläste. Sie berichtet, wie man früher am Hofe die Weihnachtszeit verbrachte, von frommen Bräuchen und ausgelassenen Feiern.
Ticket (regulär / ermäßigt 3,50 €)
Anmeldung (erforderlich) unter Telefon + 49(0)6221.65 888-0

17.00 Uhr THEMENFÜHRUNG
„Im Dunkel der Nacht – mit dem kurfürstlichen Nachtwächter durch das Heidelberger Schloss“
Erwachsene: 7,00 € , ermäßigt. 3,50 €
Anmeldung (erforderlich) unter Telefon + 49(0)6221.65 888-0

18.00 bis 21.00 Uhr
Der heilige Nikolaus, sein Helfer Krampus und die heilige Lucia sind unterwegs auf dem Weihnachtsmarkt.

SCHLOSSWEIHNACHTSTICKET
Erwachsene 6,00 €; ermäßigt 4,00 €. Das Schlossweihnachtsticket umfasst die Hin- und Rückfahrt mit der Bergbahn (bis 21.00 Uhr) und den Eintritt in den Schlosshof (10.00 bis 17.30 Uhr) mit dem Großen Fass und dem Deutschen Apothekenmuseum.

KONTAKT
Schloss Heidelberg Service-Center
Telefon +49(0)62 21.65 888-0
Telefax +49(0)62 21.65 888-18

Download und Bilder