Mittwoch, 5. Oktober 2016

Schloss Heidelberg | Führungen & Sonderführungen SONDERFÜHRUNG ZUM WELTHUNDETAG AM 10. OKTOBER

Der „Welttag des Hundes“ am 10. Oktober stellt den treuen Begleiter des Menschen in den Mittelpunkt. Auch am kurfürstlichen Hof in Heidelberg spielten sie immer eine Rolle: als Wach- und Jagdhunde – und als Schoßhunde der fürstlichen Bewohnerinnen. Kurfürstin Elisabeth Stuart umgab sich mit edlen King-Charles-Spaniels ebenso wie Liselotte von der Pfalz. Diese tierischen Spuren verfolgt die Sonderführung „Hundeleben bei Hofe“ am Welthundetag, und zwar zusammen mit den Protagonisten: Erstmalig bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg eine gemeinsame Führung für Hunde und ihre menschliche Begleitung an.

„Hundeleben bei Hofe“. Ungewöhnliche Führung für Hundefreunde am Welthundetag

Der „Welttag des Hundes“ am 10. Oktober stellt den treuen Begleiter des Menschen in den Mittelpunkt. Auch am kurfürstlichen Hof in Heidelberg spielten sie immer eine Rolle: als Wach- und Jagdhunde – und als Schoßhunde der fürstlichen Bewohnerinnen. Kurfürstin Elisabeth Stuart umgab sich mit edlen King-Charles-Spaniels ebenso wie Liselotte von der Pfalz. Diese tierischen Spuren verfolgt die Sonderführung „Hundeleben bei Hofe“ am Welthundetag, und zwar zusammen mit den Protagonisten: Erstmalig bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg eine gemeinsame Führung für Hunde und ihre menschliche Begleitung an.

BELIEBTER MITBEWOHNER: HUNDE AM HOF
Nicht nur Kurfürstin Elisabeth Stuart hielt an ihrem Hof im Heidelberger Schloss Hunde, auch Liselotte von der Pfalz, die Tochter von Kurfürst Karl Ludwig, war eine bekennende Tierfreundin. Aus ihrer späten Lebenszeit am französischen Königshof in Versailles weiß man, dass sie sich mit vielen kleinen Hunden umgab, die sogar in ihrem Bett schlafen durften. So schrieb sie einmal: „Die hunde seind die besten leute, so ich in ganz Frankreich gefunden, habe deren auch allezeit 4 bey und umb mich.“ Der Welttag des Hundes am 10. Oktober ist für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ein Anlass, vom „Hundeleben bei Hofe“ zu erzählen.

ERSTMALS GEMEINSAMER RUNDGANG FÜR HUND UND MENSCH
Die Premiere der Sonderführung findet am 10.10. um 17.30 Uhr statt. Die Führung, bei der erstmals Herrchen und Frauchen gemeinsam mit ihren Hunden das Schloss erleben, gibt interessante Einblicke in den Alltag der Schlossbewohner und die vielen Funktionen, die Hunde am Hof hatten. Und weil sowohl Elisabeth Stuart als auch Liselotte ganz besonders einer Hunderasse zugetan waren – den King-Charles-Spaniels – , zahlen deren heutige Besitzer nur den ermäßigten Eintritt, wenn sie an der Führung teilnehmen wollen. Die Ermäßigung gilt aber nur in Begleitung ihres King-Charles-Spaniels.

INTERNATIONALER WELTTAG DES HUNDES
Mit dem internationalen Welthundetag am 10. Oktober werden die bedeutenden Eigenschaften und Leistungen von Hunden gewürdigt. Kein Tier ist seit so langer Zeit und so eng mit der Kulturgeschichte des Menschen verbunden. Der jährliche „Welttag des Hundes“ wird von Hundehaltern und Züchtern sowie den entsprechenden Organisationen genutzt, um auf regionale und weltweite Themen und Probleme der Hundehaltung und Zucht aufmerksam zu machen. Ebenso aber geht es darum, den Blick auf eine uralte Beziehung zwischen Mensch und Tier zu richten. Auf einer Burg lebten schon immer viele Hunde. Sie zeigen an, dass der Besitzer über Ländereien verfügt, die sich zur Jagd eignen. Adlige Damen hielten Schoßhündchen, die ihnen in den kalten Mauern Wärme spendeten und Gesellschaft leisteten. Heute werden die Vierbeiner in vielen Bereichen eingesetzt. Polizei und Bergwacht arbeiten mit Hunden, Blindenhunde helfen Sehbehinderten bei der Orientierung. Allein in Deutschland leben derzeit über sieben Millionen Hunde.

SERVICE
Sonderführung „Hundeleben bei Hofe“.
Eine Führung, bei der Hunde ihre Menschen begleiten dürfen – und umgekehrt.

TERMIN
Montag, 10. Oktober 2016, 17.30 Uhr

EINTRITT
Erwachsene € 7,00 / Ermäßigte € 3,50
zzgl. Schlossticket: Erwachsene € 7,00 / Ermäßigt: € 4,00
Besitzer von King-Charles-Spaniels zahlen den ermäßigten Eintrittspreis.
Max. Teilnehmerzahl: 15 Hunde und ihre Menschen

ANMELDUNG UND KONTAKT
Service-Center Schloss Heidelberg
Telefon +49(0) 62 21.65 888-0
Telefax +49(0) 62 21.65 888-18
E-Mail <link>service@schloss-heidelberg.com

Download und Bilder