Mittwoch, 22. Februar 2017

Schloss Heidelberg | Führungen & Sonderführungen SONDERFÜHRUNG FÜR FAMILIEN AM FASCHINGSDIENSTAG

Spektakuläre Feste feiern – das konnten die fürstlichen Bewohner von Schloss Heidelberg. Am Faschingsdienstag können Schlossgäste von heute eintauchen in diese Welt: Bei der Sonderführung am 28. Februar geht es an den glanzvollen Hof von Kurfürst Friedrich IV. – es wird eine Hochzeit gefeiert. Bälle, Bankette, Kampf- und Rennspiele folgen aufeinander. Außerdem soll der 15-jährige Hofjunker Hans von Handschuhsheim zum Ritter geschlagen werden. Alle, die bei dieser Familienführung der Staatlichen Schlösser und Gärten mitgehen, spielen beim Hoffest im Jahr 1600 mit.

Feiern in Schloss Heidelberg: Ein höfisches Fest mit ungeahnten Folgen

Spektakuläre Feste feiern – das konnten die fürstlichen Bewohner von Schloss Heidelberg. Am Faschingsdienstag können Schlossgäste von heute eintauchen in diese Welt: Bei der Sonderführung am 28. Februar geht es an den glanzvollen Hof von Kurfürst Friedrich IV. – es wird eine Hochzeit gefeiert. Bälle, Bankette, Kampf- und Rennspiele folgen aufeinander. Außerdem soll der 15-jährige Hofjunker Hans von Handschuhsheim zum Ritter geschlagen werden. Alle, die bei dieser Familienführung der Staatlichen Schlösser und Gärten mitgehen, spielen beim Hoffest im Jahr 1600 mit.

MITFEIERN IM SCHLOSS
Ein Fest im Schloss! Gefeiert wird eine Hochzeit am Hof des Kurfürsten Friedrich IV. im Jahr 1600. Und es gibt noch einen zweiten Anlass zum Feiern: Der junge Page Hans von Handschuhsheim soll bei der Gelegenheit zum Ritter geschlagen werden. Aber dann werden die Ereignisse schnell turbulent. Bei der Mitmachführung „Ritter werden ist nicht schwer. Ein höfisches Fest mit ungeahnten Folgen" am Faschingsdienstag, 28. Februar um 14.45 Uhr spielen die Kinder und ihre erwachsenen Begleitungen ein Fest nach, das wirklich stattgefunden hat – Geschichte, die zum Erlebnis wird.

EIGENER FESTSAAL IN DER SCHLOSSANLAGE
Feste spielten bei der herrschaftlichen Machtentfaltung eine wichtige Rolle. In der Residenz der Kurfürsten von der Pfalz fanden ab 1619 die höfischen Feste im eigens für solche Anlässe gebauten Speise- und Festsaal im Dicken Turm statt. Man kann sich diese Feierlichkeiten gar nicht prächtig genug vorstellen – und sie benötigten den entsprechenden Rahmen. Der Dicke Turm, unter Ludwig V. von 1525 bis 1533 gebaut, war Teil der Nordwestbefestigung der Residenz. Unter Friedrich V. erhielt er zwischen 1616 und 1619 ein neues Belvedere-Geschoss, von dem aus man eine atemberaubende Aussicht auf Heidelberg, das Neckartal und in die Rheinebene hatte. Im Innern war der hohe, 16-eckige Saal von einer Kuppel überdeckt: ein prachtvoller Raum mit hohem künstlerischen Anspruch und eine herausragende Ingenieursleistung. Hier fanden nicht nur glanzvolle höfische Feste, sondern auch spektakuläre Theateraufführungen und Konzerte statt.

SERVICE

SONDERFÜHRUNG am Faschingsdienstag
Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

„Ritter werden ist nicht schwer… Ein höfisches Fest mit ungeahnten Folgen"
Referentin: Waltraud Ehret oder Lucia Thelen

TERMIN
Dienstag, 28.02.2017, 14.45 Uhr

PREIS
Erwachsene: € 6,00 zzgl. € 7,00 Schlossticket (Schlosshof und Bergbahn)
Ermäßigte: € 3,00 zzgl. € 4,00 Schlossticket (Schlosshof und Bergbahn)

Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich.

INFORMATION UND ANMELDUNG
Schloss Heidelberg
Schlosshof 1
69117 Heidelberg

Service Center der kurpfälzischen Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49 (0) 62 21 . 6 58 88-0
Telefax +49 (0) 62 21 . 6 58 88-18
<link>service@schloss-heidelberg.com

Download und Bilder